© Reinhold Glaser

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER EVENT-HOMEPAGE DES PFERDEDIENSTLEISTUNGSZENTRUMS STADL-PAURA

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Turnierteam rund um Rupert und Vanessa Ziller und dem PDZ Stadl-Paura sorgt auch im kommenden Turnierjahr 2016 für hochkarätige Veranstaltungen und Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitssport auf höchsten Niveau.

Stadl-Paura hatte zum Abschlussturnier geladen

Katrin Esser und Tamara Reikl kürten sich zu den Tagessiegern (c) TEAM myrtill

Am vergangene Wochenende fand in Stadl-Paura von 19.-20. November das diesjährige Abschlussturnier statt. Ein war ein fulminantes Jahr für das Pferdezentrum. Mit vielen schönen Veranstaltung und der gut besuchten Landesausstellung zum Thema „Mensch und Pferd. Kult & Leidenschaft“. Das traditionsreiche Kulturgut im Herzen Österreichs wurde zweifelsfrei in den Mittelpunkt gerückt und stand im Fokus der  heimischen Pferdewelt.

Für die Reiterinnen und Reiter bot das Areal mehr denn je einen besonderen Glanz mit vielen schönen Erneuerungen und frischem Anstrich. Und so wollte man sich das CSN-C CDN-C Ende November nicht entgehen lassen und gab sich ein letztes Mal in der heurigen Saison ein Stell-dich-ein.

Zu den Tagessiegern kürte sich im Parcours Katrin Esser, die mit ihrem Spitzenpferd „Lopster“ siegreich im LM über 1,25 Meter gewesen war. Sie konnte mit dem respektablen Vorsprung von knapp sechs Sekunden vor Elisa Muhrer und Gina-Ayleen Wollnik triumphieren. Zuvor entschied Pia Hinterkörner die erste LM-Abteilung der R2-Reiter für sich. Die Plätze zwei und drei gingen an Xenia Herta Schumann.
Im Viereck führte am Sonntag kein Weg vorbei an Tamara Reikl, die sich die Bestmarke in der LM-Prüfung sicherte. Platziert wurden dahinter Daniela Heitzinger-Gruber, Thomas Stöglehner und Marie-Kathrin Hagn.

Für das Pferdezentrum steht nun eine kleine Turnierpause an, bevor es dann nach Jahreswechsel wieder mit den Frühjahrsveranstaltungen losgeht.
Den Turnierkalender für die kommende Saison 2017 werden wir so schnell wie möglich aktualisieren und alle Ausschreibungen online stellen.

Alle Ergebnisse auf www.horse.events.at

 

Dressurstall Max-Theurer dominierte beim Stadlinger Herbst-CDN-B*

Konnte beide Hauptbewerbe im Rahmen des Dressurturniers von 20.-23. Oktober für sich entscheiden: Stefan Lehfellner (c) TEAM myrtill

Bühne frei für den edlen Dressursport: Das von 21.-23. Oktober datierte CDN-B* stellte unser drittes und letztes Herbstturnier vor dem Stadlinger Saisonabschluss dar, wo ja die SpringreiterInnen von 19.-20. November nochmals voll auf ihre Kosten kommen. Fein herausgeputzt und hübsch hergerichtet tummelten sich bei unserem finalen Dressurturnier des Jahres ein großartiges Teilnehmerfeld, das im Viereck für gelungene Vorstellungen und grandiose Ritte sorgte.

Allen voran der Dressurstall Max-Theurer, der die Hauptbewerbe dominierte und nicht nur am Samstagabend in der Dressurprüfung Kl.S FEI Junge Reiter VB einen Sieg davontrug, sondern auch im sonntägigen Prix St. Georg. Beide Male konnte hier Stefan Lehfellner brillieren und sich an der Spitze abheben: Einmal mit dem erst sieben Jahre jungen „Roseborough MT“ und dem Endergebnis von 70.417% und am Tag darauf mit dem imposanten Florencio I-Hengst „Fackeltanz OLD“ und der überragenden Bewertung von 73,465 Prozentpunkten. In die Riege der Top-Platzierten reihten sich in der Jungen Reiter-S die deutschen Gastreiter Christina Trost (67,778%) und Klaus Tönsfeuerborn (66,991%) sowie Patricia Michei (69,211%) und abermals Klaus Tönsfeuerborn (66,886%) im St. Georg.

Freitags reichte das Prüfungsprogramm bis zur Klasse LM, wo Theresa Staudinger siegreich war. Hinter ihren triumphalen 7,5 Punkten klassierten sich Marie-Paule Frauenschuh mit 7,30 Punkten und Judith Shiferaw mit 7,10 Punkten.

Für das veranstaltende PS-Festival-Team rund um die Organisatoren Vanessa und Rupert Ziller war es ein gelungener Abschluss ihrer dreiwöchigen Oktober-Serie mit positiver Resonanz und sehr zufriedenstellendem Nennergebnis, sodass sogar einmal mehr auf zwei Vierecken parallel geritten wurde. Nun steht eine kleinere Turnierpause an im Pferdezentrum Stadl-Paura, dessen Landesausstellung ja noch bis zum 06. November läuft. Zum Ausklang der Turniersaison ist von 19.-20. November noch ein Abschlussturnier der Kategorie CSN-C geplant mit Training am Vortag und der bewährt breitgefächerten Ausschreibung.
 

Alle Ergebnisse auf www.horse-events.at

 

Beim CSN-B* in Stadl-Paura kürte sich Alena Gasperl zur mehrfachen Gewinnerin

Alena Gasperl räumte in Stadl-Paura ordentlich ab (c) TEAM myrtill

Die Hallensaison im Pferdezentrum in Stadl-Paura ist voll im Gange und so wurde von 15.-16. Oktober zum alljährlichen Springturnier der Kategorie CSN-B* geladen, wo die Ausschreibung mit Prüfungen bis zur Klasse S* lockte. Die Teilnehmerschar war buntgemischt und reichte von Vorarlberg bis ins Burgenland. Auch einige ausländische Gastreiter aus Deutschland, Tschechien, Schweiz, Dänemark und sogar Neuseeland nutzten die Top-Bedingungen und das herrliche Turnierwetter.

Zur Abräumerin kürte sich ganz klar Alena Gasperl, die nicht nur in den Rahmenprüfungen ordentlich zuschlagen konnte, sondern auch in beiden Hauptspringen – dem Standard-M am Samstag und dem Großen Preis über 1,40 Meter – als glorreiche Gewinnerin vom Platz ging. Samstags setzte sie auf „Chaplin 96“ die Bestmarke im 1,35 Meter hohen Stechen und verwies die ebenfalls fehlerfrei gebliebenen Matej Kotalik und Clemens Bernard auf die hinteren Ränge.

Im finalen Großen Preis zog sie mit sechs weiteren StartInnen in die Entscheidung ein. Dort konnte sie sich voll und ganz auf „Chacco Bella“ verlassen, die in 34,16 Sekunden die schnellste Runde zeigte. Gut eine Sekunde Rückstand hatten Richard Gardner in 35,26 Sekunden und Heinz-Jörg Wächter in 35,62 Sekunden. Der in Vorchdorf stationierte Berufsreiter konnte mit seinem dritten Rang für einen traumhaften Erfolg sorgen, ließ seine erst siebenjährige Nachwuchsstute „Lara 50“ mit zwei astreinen Darbietungen ordentlich aufhorchen. Die braune Tochter des Abrek stammt ja aus österreichischer Zucht und blickt auf eine beneidenswerte Karriere zurück: Österreichisches Bundessiegerfohlen, 3jährig Dritte bei der Österreichischen Bundesstutenschau und NÖ Landesreservesiegerstute, 4jährig Österreichischer Freispringchampion, 6jährig Österreichischer Vizechampion der Springpferde und nun S-platziert.

Am kommenden Wochenende geht es in Stadl-Paura unter großer Nennbeteiligung mit dem CDN-B* weiter. Aufgrund der großen Starterzahlen wird am Samstag bei Schönwetter am Europaplatz geritten, alternativ bei Schlechtwetter in einer der anderen Hallen. Das wird frühzeitig noch bekannt gegeben. Der vorläufige Zeitplan folgt…

Alle Ergebnisse www.horse-events.at

 

Österreichische Staatsmeisterschaft Zweispänner, Österreichische Meisterschaft Pony und Haflinger Zweispänner & OÖ Landesmeisterschaft Vierspänner

(c) TEAM myrtill

Das Beste kommt zu Schluss – das CAN Stadl Paura präsentierte  sich zu Saisonende als einer der Höhepunkte in der heurigen Turniersaison.
Das strahlend schöne Herbstwetter beleuchtete das einmalig schöne Areal der historischen Anlage zumindest an den ersten beiden Turniertagen und trug sein Übriges zu m Gelingen dieser Veranstaltung bei.
Über  70 Ein-, Zwei-und Vierspänner starteten in den verschiedensten Bewerben der Klassen L – S,  in denen auch  vier Meisterschaften ausgetragen wurden.

Insgesamt 11 „Schwergewichte“ kämpften um den Titel des österreichischen  Meisters der Noriker Einspänner. Parallel zu den Fahrbewerben lief in der großen Veranstaltungshalle  die Bundesjungstutenschau der Noriker und zahlreiche Züchter und Anhänger dieser bemerkenswerten Rasse  verfolgten interessiert die sportlichen Leistungen der Pferde.

Gerg Moser aus Salzburg lag nach der Dressur in Führung, verbuchte  im Kegelparcours, der nach einer kurzfristigen Programmänderung am Freitagabend gefahren wurde, fünf Fehlerpunkte auf sein Konto und konnte mit einer rasanten Marathonfahrt am Samstag letztendlich den Bundesmeistertitel holen.  Vizemeister wurde Hans-Peter Heidegger aus der Steiermark, der mit einer ausgezeichneten Fahrmanier und seiner sehr vielversprechenden Stute Manja Sarah auch für die Zukunft einiges hoffen läßt.
Auf dem dritten Stockerrang platzierte sich der Vorarlberger Enrico Allgäuer mit seinem Manto Diamant.

Bei den Pony und Haflinger Zweispännern teilten sich Roman Elend aus Zisterdorf/NÖ und Karl Cvörnjek aus der Steiermark das Siegerpodest in der Dressur, Dritter wurde Josef Kronbichler vom Winterstellgut in Salzburg. Im Marathon ließen die „jungen Wilden“ aufhorchen – Lukas Baldauf auf Vorarlberg fuhr sensationelle Hinderniszeiten, ebenso Roman Elend. Lukas Baldauf ging als Sieger in diesem Duell hervor und verwies Roman Elend auf Platz zwei,  Drittplatzierte im Königsbewerb wurde die einzige Amazone in diesem Starterfeld, Rebecca Nick aus Tirol.

Beim sonntäglichen Kegelfahren bewies Roman Elend Nervenstärke und absolutes Können: Mit sehr viel Gefühl schickte er seine braunen Ponys durch die Kegeltore und absolvierte als einziger Fahrer in dieser Meisterschaft einen fehlerfreien Parcours. Damit bestätigte er seine überlegene Führung und holte sich die verdiente Goldmedaille. Silber ging an Severin Baldauf, das dritte Edelmetall nahm Rebecca Nick mit nach Tirol.

Als wahrer Sekundenkrimi erwies sich das Finale der Staatsmeisterschaft der Zweispänner Pferde.

In der Dressur präsentierte Gerald Rössler/ Burgenland, der Staatsmeister der Zweispänner von 2015,  seine holländischen Warmblutpferde in gewohnter Manier und gewann diesen ersten Teilbewerb mit der Wertnote 46,54 überlegen. Auf Rang zwei platzierte sich Josef Stickelberger  (NÖ) mit der Wertnote 51,20, knapp dahinter Erwin Gillinger (OÖ), der mit 51,20 Rang drei belegte.

Eine wahre Aufholjagd lieferte der Tiroler  Isidor Weber im Marathon – nach Rang acht in der Dressur lag er mit einem fulminanten Marathonsieg nach  Dressur und  Marathon nur ein Hundertstel  hinter dem Führenden in der Zwischenwertung, Gerald Rössler.

Im Kegelparcours war Spannung pur  angesagt und trotz einsetzendem Regenwetter ging es sehr heiß her.

Als einziger Teilnehmer zeigte Erwin Gillinger eine Null-Fehlerrunde und nachdem Isidor Weber  mit 4,24 Fehlerpunkten aus der Zeitüberschreitung über die Ziellinie fuhr hieß es für Gerald Rössler Nerven bewahren und taktieren.  Sollte er auf Tempo fahren und einen Abwurf riskieren oder doch auf „Nummer sicher“ fahren? Er zeigte eine fast  perfekte Fahrt – allerdings mit 4,76 Zeitfehlern und hat damit den Titel des österreichischen Staatsmeisters der Zweispänner Isidor Weber überlassen.
Die Bronzemedaille holte sich ein langjähriger aktiver Turnierfahrer, Josef Stickelberger aus Niederösterreich.

Das Pferdezentrum Stadl Paura hat an diesem Wochenende, das unter dem Titel“ Zucht und Sport“ verlaufen ist, über 200 Pferde beherbergt. Das Veranstaltungsteam, die Funktionäre, die Gastronomie   und die vielen fleißigen Helfer waren um einen reibungslosen Ablauf für die Teilnehmer und zahlreichen Besucher, die weit jenseits der 2.000 lagen, bemüht.
Alle zusammen freuen sich auf das Wochenende von 25.-27. August 2017, wo die Staatsmeisterschaft der Zweispänner wieder in Stadl Paura ausgetragen wird!

NEU: Stammkunden-Bonus 5 + 1

Ab der 5. Boxenreservierung erhält der Teilnehmer einen Gutschein für die 6. Box gratis. Zeitraum bis Ende 2017. Der Gutschein ist nicht übertragbar auf andere Personen.

 

Unsere Events 2016

Springturniere:
07.02.2016        - CSN-C (SO, Trophy) - Ausschreibung
17.02.2016        - CSN-C (MI, Trophy) - Ausschreibung
24.02.2016        - CSN-C (MI, Trophy) - Ausschreibung
05.-06.03.2016 - CSN-B (SA-SO, Trophy) - Ausschreibung
16.03.2016        - CSN-C (MI, Halle) - Ausschreibung
30.-31.07.2016 - CSN-C - Ausschreibung
17.-18.09.2016 - CSN-C CDN-C (SA/SO) - Ausschreibung
08.-09.10.2016 - CSN-C (SA/SO, Halle) - Ausschreibung
15.-16.10.2016 - CSN-B* (SA/SO, Halle) - Ausschreibung
19.-20.11.2016 - CSN-C (SA/SO, Halle)

Dressurturniere:

26.01.2016       - CDN-B  (DI, Trophy) - Ausschreibung
09.02.2016       - CDN-B (DI, Trophy) - Ausschreibung
19.-21.02.2016 - CDN-B (Ferien, Trophy) - Ausschreibung
22.-28.03.2016 - CDI-3* (Oster-CDI) - www.cdi-stadlpaura.at
01.-03.04.2016 - CDN-A* (FR-SO) - Ausschreibung
08.-10.04.2016 - CDN-B* (Trophy) - Ausschreibung
30.-31.07.2016 - CDN-C - Ausschreibung
17.-18.09.2016 - CDN-C CSN-C - Ausschreibung
21.-23.10.2016 - CDN-B* (FR-SO, Halle) - Ausschreibung
 
Vielseitigkeitsturniere:
23.04.2016       - CCN-C  (Reitertreffen) - Ausschreibung
24.04.2016       - CCN-C (One Day VS) - Ausschreibung
09.-10.07.2016 - CCN-A (VS Turnier) - Ausschreibung
02.-04.09.2016 - CCN-A (BM Ländliche) - Ausschreibung

Wir verteiben mobile Turnierboxen

40 Stück mobile Turnierboxen in der Größe von 3,20 x 3,20 Meter mit Dach und Licht

Preis: 70 Euro pro Box inkl. Auf und Abbau
Transportkostenzuschuss: 300 Euro
(Preise zuzüglich Mwst. 20 %)

Kontakt: Rupert Ziller
Mobil: + 43 676 6167420
Mail: rupertziller@ps-festival.at

Wichtige Info bezüglich Anfahrt in Stadl-Paura:

Geschätzte Turniergäste,

auf Wunsch des neuen Geschäftsführers Ing. Karl Platzer wollen wir gerne folgendes Infoschreiben weiterleiten:

Wir freuen uns, dass Sie sich entschlossen haben, unser Turnier, das wir in enger Zusammenarbeit mit OEPS/OOEPS organisiert haben, zu buchen. Damit reiten Sie auf einem der schönsten Gelände Österreichs und verbringen so genussvoll Ihre Freizeit in k.u.k-Ambiente bei uns. Um alles so über die Bühne zu bringen, wie Sie sich es wünschen, bitten wir Sie, sich an folgende Spielregeln zu halten:

1)    Bitte folgen Sie der Einbahnregelung bis zum Stall, beziehen Sie dann die Pferdebox und stellen unmittelbar darauf Ihr Zugfahrzeug samt Anhänger am Aichetfeld (= großer Parkplatz bei der Einfahrt Gmundnerstrasse) ab. Die Entfernung der Fahrzeuge vom Stall- und Turniergelände ist aus feuerpolizeilichen, versicherungstechnischen und haftungsrechtlichen Gründen unumgänglich.
2)    Bitte helfen Sie mit, dass auf der Anlage die vorgefundene Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit gewährleistet bleibt.
3)    Bitte halten Sie Hunde an der Leine; im Fall freilaufender Hunde wird aus haftungsrechtlichen Gründen das Turnier unterbrochen, bis dass der Hund an der Leine ist. Allfällige Ausscheidungen Ihres Hundes entfernen Sie bitte verlässlich mittels der allenthalben aufgehängten Sackerl.
4)    Während des Turnieres werden jene Autonummern registriert, die einen Stromanschluss auf dem Parkplatz verwenden; bitte bei Meldestelle Strompauschale bezahlen.
5)    Duschen und WC  sind im Erdgeschoss der Karl-Bauer-Halle vorhanden.
6)    Die Pflege Ihres Pferdes kann am besten im Innenhof des Stallgevierts an den dafür vorgesehenen Waschplätzen erfolgen. Wasserentnahmestellen sind am Rand des Parkplatzes Aichetfeld eingerichtet.
7)    Für Essen und Trinken stehen Ihnen das Gasthaus 7-er Stall und die beiden Labestellen auf dem Gelände zur Verfügung!
8)    Als Ansprechpartner stehen Ihnen bei den PS-FESTIVAL-VERANSTALTUGNEN zur Verfügung:
a.    Turnierleitung: Rupert Ziller 0676 6167420
b.    Turnierbeauftragter: Vanessa Ziller 0676 3129820
c.    Tierarzt: Mag. vet. med. Ursula Kießl 0676 7056065
d.    Presse: Mag. Theresa Deisl 0664 4101338
e.    Meldestelle: Markus Madl (www.horse-events.at) 0664 3384355

Wir wünschen Ihnen ein schönes Turnier in Stadl Paura – und: Kommen Sie bald wieder!

INFOSCHREIBEN vom Pferde-dienstleistungs-zentrum Stadl Paura

Geschätzte Turniergäste,

auf Wunsch des neuen Geschäftsführers Ing. Karl Platzer wollen wir gerne folgendes Infoschreiben weiterleiten:

 

Wir freuen uns, dass Sie sich entschlossen haben, unser Turnier, das wir in enger Zusammenarbeit mit OEPS/OOEPS organisiert haben, zu buchen. Damit reiten Sie auf einem der schönsten Gelände Österreichs und verbringen so genussvoll Ihre Freizeit in k.u.k-Ambiente bei uns. Um alles so über die Bühne zu bringen, wie Sie sich es wünschen, bitten wir Sie, sich an folgende Spielregeln zu halten:

1) Bitte folgen Sie der Einbahnregelung bis zum Stall, beziehen Sie dann die Pferdebox und stellen unmittelbar darauf Ihr Zugfahrzeug samt Anhänger am Aichetfeld) großer Parkplatz bei der Einfahrt Gmundnerstrasse) ab. Die Entfernung der Fahrzeuge vom Stall- und Turniergelände ist aus feuerpolizeilichen, versicherungstechnischen und haftungsrechtlichen Gründen unumgänglich.
2) Bitte helfen Sie mit, dass auf der Anlage die vorgefundene Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit gewährleistet bleibt.
3) Bitte halten Sie Hunde an der Leine; im Fall freilaufender Hunde wird aus haftungsrechtlichen Gründen das Turnier unterbrochen, bis dass der Hund an der Leine ist.
4) Während des Turnieres werden jene Autonummern registriert, die einen Stromanschluss auf dem Parkplatz verwenden; bitte bei Meldestelle Strompauschale bezahlen.
5) In der Pauschale sind Späne für die Box und Heu für Ihr Pferd für die Fütterung während des Turnieres inbegriffen.
6) Den Turnierablauf entnehmen Sie bitte der Anschlagtafel bei der Meldestelle; diese befindet sich derzeit beim Zugang zur Karl-Bauer-Halle.
7) Duschen und WC sind im Erdgeschoss der Karl-Bauer-Halle vorhanden.
8) Die Pflege Ihres Pferdes kann am besten im Innenhof des Stallgevierts an den dafür vorgesehenen Waschplätzen erfolgen. Wasserentnahmestellen sind am Rand des Parkplatzes Aichetfeld eingerichtet.
9) Für Essen und Trinken stehen Ihnen das Gasthaus 7-er Stall und eine Labestelle bei der Karl-Bauer-Halle.
10) Als Ansprechpartner stehen Ihnen bei den PS-FESTIVAL-VERANSTALTUGNEN (www.ps-festival.at) zur Verfügung:
- Turnierleitung: Rupert Ziller 0676 6167420
- Turnierbeauftragter: Vanessa Ziller 0676 3129820
- Notarzt: Dr. Gernot Tiefenthaller 0650 5555998
- Tierarzt: Mag. vet. med. Ursula Kießl 0676 7056065
- Presse: Mag. Theresa Deisl (www.pferdenews.eu) 0664 4101338
- Meldestelle: Markus Madl (www.horse-events.at) 0664 3384355

Wir wünschen Ihnen ein schönes Turnier in Stadl Paura – und: Kommen Sie bald wieder!

Ihr
Ing. Karl Platzer, Direktion, samt Team